Büchervorstellung

Henri Nouwen gilt als einer der bekanntesten christlichen Autoren der Gegenwart.
In diesem Band wagt er sich an eine geistliche Deutung des Gemäldes Rembrandts zum Gleichnis vom verlorenen Sohn .

Das Gemälde Rembrandts, von hinreißender Schönheit, wird in seinen vielen Facetten im Band vorgestellt. Dazu entfaltet Nouwen eine geistliche Deutung, indem er sich in die verschiedenen im Bild dargestellten Perspektiven (Sohn, Vater, Bruder...) hineinversetzt. Sehr ehrlich, auch selbstkritisch geschrieben, vermittelt dieses Buch in großer Wärme Gottes barmherzige Liebe, aber darüber hinaus auch etwas über das Mandat, welches uns von Gott gegeben wurde.
Wenn Sie sich etwas Gutes tun wollen - Nimm sein Bild in Dein Herz .

Was hilft ?
In seinem neuen Buch "Einführung in die allgemeine Psychotherapie und Seelsorge" skizziert Prof.Dr. Dieterich einen umfassenden und effektiven therapeutischen Ansatz.

Es herrscht eine schier unübersehbare Vielfalt an therapeutischen Schulen, Modellen, Herangehensweisen, Überzeugungen, die trotz aller Unterschiede für sich in Anspruch nehmen wirksam zu sein. Kann das sein? Oder ist es nicht vielmehr so, dass manche Strategien helfen, andere hingegen weniger hilfreich sind?

Zu dieser Fragestellung hat vor einigen Jahren Klaus Grawe die Ergebnisse einer sehr umfangreichen Metastudie (Von der Konfession zur Profession, Verlag Hogrefe)vorgelegt. Unter anderem gab es in dieser Studie zu entdecken, dass Therapiemodelle, die eine hohe gesellschaftliche Akzeptanz haben, nicht automatisch zu den effektiven Methoden gehören müssen. Außerdem bei recht vielen Therapieschulen keine hinreichende wissenschaftliche Überprüfung und Begleitung stattgefunden hat.
Grawe bricht in seiner Studie mit alten Überzeugungen und Grundsätzen und fordert vehement einen Paradigmenwechsel in der Psychotherapie. Dahingehend das alte Schulendenken zu überwinden und zugunsten einer allgemeinen Psychotherapie zu modelieren. Dies um einer höheren Effektivität willen und damit letztlich zugunsten der ratsuchenden Menschen, die eine wirklich hilfreiche Beratung verdient haben.
Erweiterter Ansatz
An den Arbeiten Grawes dockt Dieterich an und das ist nicht neu.
Dieterich, der ordentlicher Professor für Psychotherapie ist, gilt seit jeher als Vertreter eines integrativen Ansatzes. Sei es in seiner wissenschaftlichen Arbeit, oder in seinen Ausbildungsgängen zur Seelsorge (BTS / IPS), die er seit Jahren erfolgreich durchführt.
Dieterich erweitert den Ansatz Grawes um den Aspekt der Spiritualität. Das heißt, bei der Frage, was hilft einem Ratsuchenden Menschen, entfaltet Dieterich in seinem neuen Buch die umfassenden Hilfestellungen, die aus den Grundzügen der Allgemeinen Psychotherapie erwachsen. Also, nicht mehr einer Therapieschule verpflichtet sein, sondern adäquat methodenplural intervenieren, um den Notlagen eines Menschen optimal begegnen zu können. Dies ist ein hoher Anspruch an die Qualifikation eines Beraters/Seelsorgers. Aber sollte man diesen hohen Anspruch nicht stellen?

Und dazu nimmt Dieterich, der selbst Christ ist, die Dimension der Spiritualität ernst und mit ins Boot. Die Glaubensüberzeugung eines Ratsuchenden wird als Ressource verstanden und in das Beratungskonzept eingewoben. Und nicht, wie sonst häufig anzutreffen, ignoriert oder als neurotische Verzerrung abgetan.

Aus der Mischung des adäquaten, weil auf der Höhe der gegenwärtigen Psychotherpieforschung befindlichen, psychotherapeutischen Vorgehens und der Einbeziehung der Dimension des jeweiligen Glaubenserlebens ergibt sich ein höchst ansprechendes Beratungs- und Therapiekonzept. Die konzeptionelle Ausformulierung dieser beiden Eckpunkte wird in dem Buch Dieterichs anschaulich dargestellt.

Ein Buch aus der Praxis für die Praxis mit wissenschaftlichem Know How. Und, was bei Büchern dieser Kategorie nicht selbstverständlich ist, es ist ein gut lesbares Buch. Was will man mehr?





Magnus Malm "Abschied von Babel"

Magnus Malm hat ein sehr wichtiges Buch über Grenzen, und warum diese für uns wichtig sind, geschrieben.
Prädikat Wertvoll.

Erik H. Erickson "Identität und Lebenszyklus", Verlag Suhrkamp

Ein Standartwerk zum Thema Identitätsbildung - sehr zu empfehlen.

Der Beratungsführer 2005/2006.
Seelsorge und Therapie in christlichen Einrichtungen.
Der Beratungsführer ist soetwas wie "die gelben Seiten" der christlichen Beratungsszene. Ambulante und stationäre Angebote werden vorgestellt.
Gehört in jede Beratungs- und Seelsorgepraxis.

Leben im Kontext e. V.
Der Beratungsführer 2005/2006, Verlag Brockhaus Haan

Curtis, Brent / Eldredge, John
Ganz leise wirbst du um mein Herz
Wie Gott unsere Sehnsucht stillt

Verlag Brunnen

Manche Bücher liest man und legt sie dann wieder ins Regal.
Manche Bücher hingegen lassen einen nicht mehr los. Man wird hinterfragt, man beschäftigt sich mit den Inhalten, man geht vielleicht sogar einen Schritt der Veränderung.
In die letzte Kategorie gehört dieses Buch.

"Die Schule der Mönche - Inspirationen für unseren Alltag", Peter Seewald, Herder Verlag

Ein feines Buch, liebevoll geschrieben, voller Schätze für ein gelingendes Leben.
Unbedingt zu empfehlen !

Publikationen des Instituts für Psychologie und Seelsorge (IPS).

"Systemische Seelsorge"
Impulse der Familien- und Systemtherapie für die kirchliche Praxis

Morgenthaler, Christoph, Kohlhammer Verlag
In Seelsorge und kirchlicher Beratungsarbeit sind bis heute fast ausschließlich psychotherapeutische Arbeitsmodelle aufgenommen worden, die sich auf die Beratung und Therapie einzelner Menschen beziehen. Dieser Wahrnehmungsperspektiven und Methoden aus Familien- und Systemtherapie eröffnen in Seelsorge und kirchlicher Beratung neue Arbeitsmöglichkeiten. Wissen aus Familien- und Systemtherapie wird auf seelsorgliche Arbeitsfelder übertragen und theologisch integriert. Persönliche Voraussetzungen und methodische Zugänge zu einer systemischen Seelsorge werden ausführlich dargestellt. In einem zweiten Teil wird anhand konkreter Arbeitsmodelle aufgezeigt, wie in verschiedenen Bereichen der Seelsorge und kirchlichen Beratung systemisch gearbeitet werden kann. Besonderes Gewicht legt der Autor auf eine Integration von theoretischen, praktischen und persönlichen Aspekten systemischer Arbeit. (Zitiert aus der Produktbeschreibung)

Der ungezähmte Mann

Der ungezähmte Mann

machen Sie sich auf die Reise.....

"Der ungezähmte Mann", John Eldredge, Brunnen Verlag
Ein herausforderndes und anregendes Buch zum Thema "Mann sein".

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit der BTS Wuppertal, Ideen & Angebote.

Florian Mehring

Florian Mehring