Paartraining

Wir bieten Trainings und Seminare für Paare an. Unterschiedlich lang, unterschiedlich intensiv. Zur Information, zur Prävention, zur Vertiefung, zur therapeutischen Begleitung. Weitere Infos folgen in Kürze.


Teilnehmer berichten

Wiederholungstäter - Wir fahren immer wieder gerne zum Ehefeiertag

Der Ehefeiertag in Gnadenthal ist seit Jahren ein fester Termin in unserem Jahreslauf. „Habt ihr das denn nötig?“ wurden wir anfangs von Bekannten gefragt. Na klar, haben wir! Wem tut es denn nicht gut, die so wichtige Beziehung mit dem Ehepartner zu feiern, zu hegen und zu pflegen? Der Ehefeiertag hilft uns, unseren Liebestank wieder aufzufüllen. Wir wollen schließlich fit bleiben für den Marathon unserer Ehebeziehung, auch durch viele kleine Schönheiten im Alltag.

Der Ehe-Alltag war auch Thema des diesjährigen Ehefeiertags im September: „Das Normale in der Ehe als das Besondere sehen“. Ich darf mit Dir am Tisch sitzen, eine Kerze anzünden und das Licht im Leben erkennen –auch wenn Du den Kerzenqualm nicht magst. Lass uns eine einfache Mahlzeit und die Wärme des Hauses genießen. Heute noch will ich vergeben, wo ich mich verletzt fühle, und bin dankbar, dass Du ebenfalls die Sonne nicht untergehen lässt über Deinem Zorn.

Die Gesprächsimpulse der Referenten – egal zu welchem Thema – ermöglichen uns stets einen anderen Blick auf unser Miteinander. Sie regen uns an, das miteinander zu klären, was in unserer Beziehung wichtig ist; das an die Oberfläche zu holen, was sich unbemerkt eingeschlichen hat oder einfach mal zur Sprache kommen muss. Wir machen uns an diesem Tag, der nur für unsere Ehe reserviert ist, neu bewusst: Wir lieben uns und können immer wieder neu miteinander anfangen.

Wertvolle Anregungen gaben diesmal die Referenten Katrin und Florian Mehring. Wir konnten wieder einmal innehalten und uns klar machen, wie wir auch im Alltag miteinander umgehen wollen: einander annehmen und mit Wohlwollen begegnen statt Machtkämpfe auszutragen, dankbar sein für unsere Ehe und den Ehepartner, unsere Unterschiede und Andersartigkeit als Bereicherung verstehen, über uns selbst lachen können, uns weiterentwickeln. Ich will mir immer wieder klar machen, wie wichtig mein Partner für mich ist und ihm beziehungsweise ihr diese Bedeutung auch im Alltag geben: Mein Mann, meine Frau ist toll und mein ganz persönlicher „VIP“!

Wir genießen den jährlichen Ehe-Tag aber auch als wirklichen Feier-Tag für alle Sinne: mit einem Gottesdienst, den wir als Paar intensiv erleben – wir lassen uns persönlich segnen und beten mit Geschwistern der Jesus-Bruderschaft für die Dinge, die uns in unserer Ehe beschäftigen. Das entlastet uns, weil es uns wieder bewusst und spürbar macht, dass es eben nicht nur auf uns selbst ankommt und wir im Leben und in unsere Ehe nicht alleine dastehen, sondern Gott mit uns im Bunde ist.

Nach dem festlichen Abendessen mit Sonntagsbegrüßung und erhebender Klaviermusik fahren wir beschwingt nach Hause – und versuchen, so viel Schwung wie möglich in unseren Ehe-Alltag mitzunehmen. Danke für diese tolle Möglichkeit!

Christiane Becker-Lehnick und Ingo Lehnick

Siehe auch folgenden Link


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken